Ebay mit PayPal Zwang?

Also Ebay ist ja eh nicht mehr so der Renner in letzter Zeit. Zwar werben sie mit diversen Aktionen und haben bereits die Einstellgebühr auf 0 Cent für Auktionen ab 1 Euro für Privatpersonen gesenkt, aber dafür auch gleich den Ebay-Käuferschutz gestrichen. Es gibt nun nur noch einen Schutz bis 1000 Euro wenn man via PayPal über Ebay Zahlt. Dass Ebay dabei die Verkaufsprovision und die Transaktionsgebühren für das Geld einsackt ist auch bekannt.

Doch soeben hat mich der Newsletter für alle Kunden erreicht, mit dem sie die Warenvielfalt, Qualität und Service auf Ebay steigern wollen. Wie?

Dabei muss der Verkäufer künftig folgende Punkte beachten:

  • Beschwerden in den Bereichen “Artikel nicht erhalten” “Artikel entspricht nicht der Artikelbeschreibung”
  • Negative und neutrale Bewertungen
  • Niedrige detaillierte Verkäuferbewertungen

Mit folgenden Konsequenzen ist zu rechnen:

Verkäufer, die längerfristig unterhalb der Standardkriterien bleiben, müssen mit folgenden Konsequenzen rechnen:
– Rückstufung ihrer Artikel bei der Anzeige der Suchergebnisse: Zusätzlich zu den oben genannten Kriterien spielt die Bewertung von Versand- und Verpackungskosten hierbei eine wichtige Rolle. Um gegen überhöhte Versandkosten vorzugehen, werden derzeit Artikel von Verkäufern, die bei diesem Kriterium eine durchschnittliche Bewertung von 3,5 und schlechter haben, in der Sortierung der Suchergebnisse nicht mehr an prominenter Stelle angezeigt. Ende Mai werden wir auch die anderen drei Bereiche der detaillierten Verkäuferbewertungen hinzuziehen und den Wert auf 3,9 heraufsetzen. Jeder Verkäufer mit einem durchschnittlichen Wert von mindestens 4,0 bei einer der vier detaillierten Verkäuferbewertungen wird dann besser in den Suchergebnissen dargestellt.
– Limitierung ihres Handelsvolumens oder sogar Sperrung des Verkäuferkontos
– Ab Ende Mai PayPal als Zahlungsoption zum Schutz von Käufern anbieten

Unklar ist mir trotz der eindeutigen Überschrift des Blocks der letzte Punkt, denn was hat die Angabe ab Ende Mai auf sich? Setzt Ebay vielleicht doch darauf langfristig wie in anderen Ländern PayPal zum einzigen Transaktionsmittel für Überweisungen zu standardisieren?

Ebenfalls interessant ist der Block:

Für Verkäufer, die unter den Standardkriterien bleiben, wird PayPal als zusätzliche Zahlungsmethode erforderlich!

Wenn Ihre Handelsaktivitäten von uns eingeschränkt wurden, müssen Sie PayPal als zusätzliche Zahlungsmethode anbieten.

Also meine Begeisterung hält sich in Grenzen… ich sehe das als 1. Schritt mehr Verkäufer dazu zu bewegen, mit PayPal zu arbeiten. Es gibt auch noch andere Schwarzseher.

One thought on “Ebay mit PayPal Zwang?

  1. Pingback: Mehr Gerechtigkeit auf Ebay? | Webregard – Watch the Web

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *