ITFS und FMX 2011

(c) by fmx.de

Es ist wieder so weit, vom 3. bis 6. Mai findet das internationale Trickfilm Festival Stuttgart (kurz ITFS) sowie die FMX (16. Conference of Animation, Effects, Games and Interaktive Media) statt. Technische Highlights im Games Bereich sind dieses Jahr Transmedia sowie 3D Stereo. Volker Engel präsentiert dabei auch den VFX Bereich am Beispiel des in 5 Monaten an den Start gehenden Film Anonymouse von Roland Emmerich.

Außerdem sind gewichtende Schwerpunkte:

  • Games – Schwerpunkt I: Interaktives Entertainment und transmediale Konvergenz
  • Games – Schwerpunkt II: 3D Stereo
  • Volker Engel präsentiert: “Anonymous”
  • Visual Effects in “The King’s Speech”
  • Pixars “Toy Story 3” und “Cars 2”
  • Dreamworks Animations “Megamind”

Für genauere Informationen, sollte man sich am besten das Programm (bereits oben beim jeweiligen Namen verlinkt) anschauen. Die FMX bietet diesmal einen Programm-Generator an, wenn man schon weiß was man in etwa sehen möchte. Interessanter ist vielleicht eher der subjektive Eindruck. Bereits letztes Jahr konnte ich mir ein Bild von beiden Festivals machen. Man merkt deutlich, dass es diese Veranstaltungsserie schon seit einigen Jahren gibt und internationale Präsenz vertreten ist.

Ich denke fast, das für jeden Teilbereich der auch nur annähernd in die interaktive Media Schiene geht, ein Vortrag dabei ist. Nicht zuletzt laden einige beeindruckte Vorstellungen zur Inspiration und Träumen ein, in einer Welt in welcher alles möglich scheint. Doch genau darum geht es, Grenzen und machbares auszuloten um immer wieder neue und bessere Ansätze zu finden. Da kann es dem ein oder anderen sicherlich helfen, wenn dieser sieht wie es die großen Agenturen bewerkstelligen.

Dies sei mal zur FMX-Konferenz gesagt, die ITFS spielt parallel mehr oder weniger ihr eigenes Lied. Mit zahlreichen Animations- und Kurzfilmen kann man dort sehr viel Zeit verbringen. Es handelt sich dabei meist um kleine kreative Meisterwerke in welche Unmengen Zeit und Arbeit investiert wurde. Profit getrieben ist hier kaum einer, denn darauf ist meist wenig Aussicht. Vielmehr die Leiden- und Schaffenskraft ambitioniert die Macher solcher Kurz-Werke.

Einfach gesagt: Wenn man die Filme von Pixar, Deam Works schon mag – dann lohnt es sich auf jeden Fall, das Trickfilmfestival zu besuchen, hier bekommt man das beste an solchen  Filmen zu sehen und kann sogar noch mit abstimmen. Das Ganze wird durch ein schönes Rahmenprogramm begleitet.

Trailer FMX 2011:

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

(gezeigte bilder copyright by fmx und itfs)

One thought on “ITFS und FMX 2011

  1. Pingback: Tron – Making of von Digital Domain | Webregard – Watch the Web

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *