LeWeb London 2013 Startup Competition

Diesmal stehen sich auf der LeWeb London 2013 ganze 16 Startups gegenüber, welche sich angesichts einer Jury behaupten müssen. Ein Gesamtbild der antretenden Jungunternehmen kann man sich auf der entsprechenden Präsentation machen. Ich möchte hier auf meine Fünf persönlichen Favoriten eingehen. Faktoren für meine Auswahl waren Verständlichkeit des Angebots, Massenpotential, Nischenfaktor, Innovationsgrad und mein subjektiver Eindruck.

  • Screen Shot 2013-06-03 at 17.37.12crypho.com
    erlaubt es noch einfacher Daten verschlüsselt verschicken. An sich nichts neues, es steckt kaum Innovationskraft dahinter. Denn die Technologie dazu ist für den Endverbraucher schon seit etlichen Jahren vorhanden. Neben Alternativen ist das verwendete System mit einem privaten und einem öffentlichen Schlüsselset für einen SSH Zugang ohne Passworteingabe bereits sehr üblich. Doch der Drang zur Sicherheit beim Übertragen von sensiblen oder persönlichen Daten ist bei der Gesellschaft vorhanden. Wenn diese Methode durch eine extrem einfache Bedienung massentauglich wird, kann ich mir einen Erfolg bei diesem Startup gut ausmalen. Herausragend ist hier Usability.

  • Screen Shot 2013-06-03 at 17.54.54goodnightlamp.com
    ist auf den ersten Blick für die meisten nicht unbedingt herausragend. Doch man muss sich die feine Verbindung von Technik und Alltag vor Augen halten, denn gerade wenn moderne Technologie für den Menschen benutzbar und sich in seine Umgebung nahtlos integrieren lässt, dann nenne ich das Innovationsleistung. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die gute Nacht Lampe für einen moderaten Preis auf längere Frist anklang finden kann. Spätestends wenn es diese Lampe im benachbarten Möbelhaus zu kaufen gibt, ist der Erfolg sicher. Herausragend ist hier Simplicity und soziale Interaktion.

  • Screen Shot 2013-06-03 at 17.55.01mypermissions.com
    versucht die virtuelle Haustürschwelle wieder zum leben zu erwecken. In Zeiten von Berechtigungen jeglicher Art, ob direkt auf dem Handy, dem Laptop oder zwischen den Apps selbst behält keiner mehr den Überblick. Werft einfach mal einen Blick bei Facebook in die Zugriffsberechtigungen für andere Apps, einmalerteilt hat diese dauerhaften Zugriff. MyPermission versucht hier dem Ganzen Transparent und Einheit zu verschaffen. Herausragend ist hier der Nutzwert.
  • Screen Shot 2013-06-03 at 17.55.08shakechat.com
    versucht den Erstkontakt von Fremden zu vereinfachen. Mir persönlich geht es zumindest so, dass ich trotz Facebook, Badoo und etlichen anderen Angeboten noch keines gefunden habe, welches seinen USP in diese Richtung bildet. Badoo macht hier sicherlich die einzige Ausnahme. Durch den bereits vorhandenen Smartphone Apps für den Apple Store und für Android ist die Basis bereits geschaffen. Herausragen ist hier die soziale Interaktion.
  • Screen Shot 2013-06-03 at 17.54.21timerepublik.com
    bietet eine Art Auktionshaus für Schälchen unterschiedlicher Größe welche aus einem Mix von Zeit und Kompetenz bestehen. Das heißt über diesen Service wird kein Geld bewegt, vielmehr tauscht man Eigenleistung gegen die Leistung Fremder. So kann man gezielt als Maler vier Stunden Arbeit bei Person A gegen zum Beispiel zwei Stunden Kochunterricht bei Person B und zwei Stunden Musikunterricht bei Person C eintauschen. Herausragend ist hier das fördern von Eigenleistung, die soziale Interaktion sowie der Nutzwert.

Falls ihr ähnliche oder andere interessante Startups und Angebot kennt, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren einbringen. Spontan tippe ich darauf, dass Timerepublik gewinnt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *