Was wir von BestBuy erwarten und lernen können

Für alle 96% der Konsumenten in Deutschland welche es noch nicht wissen, Media Markt und Saturn gehören zu einem Mutterkonzern. Folglich herrscht hier mehr oder mehr eine Monopolstellung in Sachen Vertrieb und Marketing für Elektronik jeglicher Art. Inländische Konkurrenten wie Conrad bestehen zwar noch, aber können sicher nicht mit dem Promotion-Riesen mithalten.

Das ändern könnte der Konzern BestBuy aus den USA. Seit Oktober ist bekannt, dass dieser seinen Vertrieb in Deutschland mehr als verdoppeln und ausbauen möchte. Was heißt das? Konkurrenz belebt den Markt und senkt die Preise, also eindeutig ein Vorteil für uns Konsumenten und dann auch eine echte Alternative zur Handelskette Media-Saturn?! Geplant sind Verdrängungen in allen drei Kategorien: Klein-, Mittel- und Großmärkte in Deutschland.

Kann das funktionieren? Meiner Meinung: Ja, denn allein der Versuch ist ein Anfang. Schon wenn BestBuy sich in Deutschland einen Ruf von Qualität mit ausgewählten Produkten erarbeitet, kann sich das Unternehmen viele Freunde holen (Kommentare). Denn ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Menschen mit Wissen im Bereich Technik lieber im Internet bestellen als bei Media-Saturn einzukaufen. Das liegt meiner Meinung nach hauptsächlich an den Produkten für die Masse sowie zum Teil ungerechtfertigt höhere Preise bei einigen Produkten.

Was macht BestBuy anders?

Wie man auf bwlzweinull.de und socialnetworkstrategien.de nachlesen kann, setzt BestBuy gezielt moderne Techniken und Kommunikationsmittel ein, was meiner Meinung fast essenziell bei Firmen in der heutigen Zeit ist. Viele Unternehmen bewerten die interne Kommunikation und das Gefüge der Mitarbeiter immer noch unter.

BestBuy setzt da an, indem sie ein Social Network (Blueshirtnation.com, get to know), ein Diskussionsforum (Problemlösungen und Hilfestellungen untereinander), das Wiki (Wissensweitergabe), ein modernes betriebliches Vorschlagswesen (Ideen der Mitarbeiter zur Verbesserung der betrieblichen Abläufe, bei BWM bekommt man zum Beispiel Prämien wenn man den Umsatz in einer anderen Abteilung durch eine Veränderung erhöht.) und eben den Prediction Market / Prognosemarkt (spekulativer Markt, der allein für den Zweck errichtet wird, um Vorhersagen zu machen, aufgebaut wie Wettbüro für Mitarbeiter. Siehe auch Youtube. Kann auch als Stabsstelle für Führungspersonal gesehen werden) einsetzen.

Doch in Deutschland würde schon manch eine Firma große Schritte machen, wenn sie allein einen Teil dieser Power nutzen würde. Man darf gespannt sein, wie sich die deutschen Unternehmen im Jahr 2009 / 2010 entwickeln und was die Wirtschaft bringen wird. Meiner Meinung wird sich noch einiges verändern.

2 thoughts on “Was wir von BestBuy erwarten und lernen können

  1. engines

    Die Schwierigkeit für Best Buy wird sein, die Preise mit einem akzeptablen Ertrag zu finden. Auf welche Preise werden MediaSaturn absenken, unter denen BB dann knapp liegen müsste… Da kann man sich schnell mal verkalkulieren.

    Und die Warenpalette muss dem Kundenwunsch entsprechen. Also nicht nur 0/8/15 Standardware im Bereich CarHifi, TV und PC sondern auch mal rechts und links davon. Z.B. Beamer und Zubehör incl. Signalkabel mit 20m-Länge usw. Wenn ich in der Umgebung kaufen (preislich okay) kann, dann bestelle ich vielleicht mal nicht im Netz.

    Auch die WalMart-Fehler vermeiden (Grillkohle zu Weihnachten).

    Reply
  2. Burkard

    So ein Schmarrn. Wer jemals bei Best Buy in den USA eingekauft hat (Unfähiges Personal, lange Wartezeiten, schlechter Service), wünscht sich Media Saturn wieder zurück!

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *