Category Archives: News

Foren als Diskussionsrunde sind altbacken

Heute hat das Magazin und zugleich Informationsplattform t3n im Bereich “Open. Web. Business.” ein neues Pferd “t3n Fragen” ins Rennen geschickt. Dabei handelt es sich um ein Frage-Antworten System ganz im Sinne des Angebots von wer-weiss-was.de (ProSiebenSat1Networld). Dort kann der Besucher in allgemeinen Bereichen wie Politik, Wirtschaft oder Internet, welche dann wiederum in Detailkategorien selektriert sind, seine Fragen an die Internetgemeinde offenbaren. Es ist immer ein Frage sucht Antwort Spiel zu einer ganz speziellen Situation.

Der Nachteil gegenüber Foren liegt darin, dass weiträumige Themen nicht konkretisiert und diskutiert werden können. So sind recht allgemeine Fragen immer etwas deplaziert, bzw. kommt so keine Gesprächsrunde auf wie man sie vielleicht mit Forenbeiträgen im dreistelligen Seitenbereich kennt.

Doch in einem Forum herrscht immer der Zwang einer Gruppe, Gemeinschaft und deren Wohlbefinden. Continue reading

Open Atrium – Feature erstellen – How2

In einem Beitrag Ende letzten Jahres habe ich bereits das auf Drupal basierende System “Open Atrium” vorgestellt (Download, GPLv2). In der Zusammenfassung: Es handelt sich um eine Intranet Lösung mit den vollen Funktionalitäten des modernen Content-Management-Systems (kurz CMS) Drupal. Das Augenmerk liegt bei der Gruppenverwaltung. Es gibt öffentliche und private Gruppen, jeder kann bestimmt in den Gruppen Mitglied sein und dort wie in einem Wiki aktiv werden. Zusätze sind hier die Community in Form von Profilen, Blog und Bucheinträge sowie Kalenderfunktion und Aufgabenverwaltung.

In einem aktuellen Beitrag auf der Seite imagexmedia.com kann man sich ein Tutorial dazu durchlesen, wie man in kurzer Zeit ein eigenes Feature für dieses System erstellt. Das ist es wonach ich schon länger gescuht hatte. Eine kleine Einführung, wie man die universellen Funktionen von Drupal direkt in das Intranetsystem Open Atrium integriert.

Im kurzen geht es darum, dass man seine Inhaltstypen durch das Zusatzmodul CCK in Form von “new content type and fields” einrichtet um diese in einem “view” wieder zu verwenden. Sobald man sich mit Drupal auseinander setzt, kann man sich unter den Begrifflichkeiten was genaues vorstellen. Continue reading

sueddeutsche.de – die goldenen mobile News (Update)

Aufgrund von Missverständissen, wurde der Artikel abgeändert (weiter unten als Review zu finden).

Die ganze Geschichte, was und warum gibt es direkt nach der Trennlinie.


Am 13.01.10 gab es eine Ausschreibung bei Trigami, das ist ein Werbevermittler zwischen Blogger und Unternehmen. Dieses Ausschreiben zielte darauf ab, einen bezahlten Blogpost im reinen Werbeformat zu veröffentlichen. In einer Werbung wird ein Produkt oder eine Dienstleistung positiv präsentiert, egal auf welchem Medium.

Am 15.01.10 habe ich mich dafür beworben und wurde auch gleich angenommen. Noch am Abend habe ich den Artikel geschrieben und mit eigenen Bildern untermalt veröffentlicht. Samstag und Sonntag ist wohl niemand im internet online gewesen, so dass ich Montag Morgen (18.01.10, 7:11 Uhr) eine E-Mail mit dem Hinweis auf einen neuen Backlink zu meinem Artikel bekommen habe. Hinter der Verlinkung stand der kritische Bericht von Jan Tißler welcher für das Upload-Magazin schreibt.

Continue reading

Blu-ray mit dem Amilo Pi 3660 Notebook von Fujitsu

Wie im ersten Beitrag zum Amilo Notebook angekündigt, habe ich die Chance genutzt und mir ein paar Blu-rays mit dem integrierten Blu-Ray Laufwerk angesehen. Allgemein zu Blu-ray kann ich sagen, dass eine erheblich gesteigerte Bildqualität im Vergleich zu DVD vorliegt. Die Speicherkapazität und die Datenrate des Blu-ray Formats ist ja auch viel größer.

Stolze 25 GB sind es bei einem Single Layer. Das Amilo ist optional mit einem Blu-ray Laufwerk ausgerüstet mit dem natürlich auch DVDs angesehen weren können. Ich persönlich habe mir noch keinen Blu-ray Player bzw. Laufwerk angeschafft, so dass ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe was Qualitätsunterschiede angeht. Ich kann nur so viel sagen, dass das Blu-ray Schauen mit dem Amilo viel Spaß gemacht hat. Das Laufwerk startet die Filme sehr schnell, lief nahezu lautlos und einwandfrei . Ich kann daher gut nachvollziehen, dass sich die Blu-ray Disc im Formatkrieg mit der konkurrierenden HD-DVD-Technik durchgesetzt hat und natürlich beim Kauf des AMILO, die 100 € teurere Konfiguration (899 €) mit dem optionalen Blu-ray Laufwerk wählen. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken, die Möglichkeit bekommen zu haben, das Amlio Pi 3660 testen zu dürfen.  Der Abschied fällt natürlich schwer, da mir das sehr komfortable, schnelle und treue AMILO sehr ans  Herz gewachsen ist. (R.I.P.)

Windows 7 – Amilo Pi 3660 Notebook von Fujitsu

Als gewöhnter Windows XP Nutzer bin ich von der Windows 7  Usability sehr beeindruckt. Für diejenigen, die Windows Vista benutzen ist natürlich nicht alles Neuland was Windows 7 im Vergleich zu XP zu bieten hat.

Die Desktop Funktionen sind überarbeitet worden. Die Symbole auf der Taskleiste sind größer und ohne Text um einen aufgeräumten Look zu gewährleisten. In die Taskleiste können beliebig viele Programmbuttons gezogen werden. Wenn man jetzt ein rollover mit der Maus macht, bekommt man eine Vorschau von dem jeweiligen offenen Programm. Klickt man auf die Vorschau öffnet sich das Programm. Continue reading

Zocken mit dem Amilo Pi 3660 Notebook von Fujitsu

Auch in diesen Teil des Amilo Pi 3660 Notebook Testings (link zum erster Test) im Auftrag von trnd.com, möchte ich euch nicht vorenthalten. Wie ihr sicher aller wisst, trennt sich beim Zocken die Spreu vom Weizen.

Während für Internet, Office und Multimedia auch geringere Rechnerleistungen ausreichen, ist für die aktuellen 3D Spiele in höchster Auflösung und mit anspruchsvollen Effekten, wie z.B. dem DirectX10-Kracher  Crysis oder Far Cry 2 das Beste gerade gut genug. Da ich zugegebenermaßen nicht so ein Zocker bin, sind meine Ansprüche aber hier nicht überdimensional hoch. Das Amilo liefert mit seiner NVIDIA® GeForce® Grafikkarte und mit seinem Intel® Core™2 Duo Prozessor, seiner 500 GB Festplatte und 4 GB Arbeitsspeicher, nicht nur eine kräftige Grafikkarte, sondern auch einen leistungsstarken Prozessor und eine schnelle Festplatte mit ausreichend Speicher. Ich habe mal Colin mcrae dirt 2 gespielt und mich und das Amilo als Ralleyfahrer erprobt. Das Spiel läuft einwandfrei, und das Amilo hat mich sehr überzeugt. Sicher ist das Amilo was einen Gamer Laptop angeht kein Highend Gerät aber ich kann es nur empfehlen, weil es mit seinen bereits erwähnten leistungsstarken Komponenten einfach einen hohen Spielspaß garantiert.

AVATAR – Aufbruch in neue Welten

Vor etwa 10 Tagen ist in den deutschen Kinos der für seine Art und Weise neue Film “AVATAR – Aufbruch nach Pandora” angelaufen. Heute habe ich mir dieses Wunderwerk an Farben und technischer Umsetzung auch eingehend einflößen können. Es ist zwar nicht so, dass man gefesselt im Stuhl sitzt und nicht weg schauen mag, vielmehr eine Faszination aus Abenteuer und Enthusiasmus. Als ich im Kino gesessen bin, wäre ich am liebsten in dieser Fantasie-Welt verschwunden. Das tolle, die Story an sich ist aus dem Jahre 1995 von James Cameron und in 80 Seiten niedergeschrieben (Wiki). Damals konnte man den Film noch nicht nach seinen Vorstellungen umsetzen.

Abgesehen von meinen subjektiven Empfindungen zu diesem Film, ist die technische Umsetzung eine absolute Revolution. Betrachtet man die Farbenwelt, den Lichtwurf oder die Animationen so wird einem klar, was möglich ist. Zwar gibt es seit Monster AG & Co. zahlreiche 3D Filme oder schein 3D Filme ohne Extra-Brille, doch nie war deren Umsetzung so detailgetreu und paradoxerweise realitätsnah, als Science-Ficition.

Ich kann nur jedem ans Herz legen, sich die 10 Euro in die Hand zu nehmen und im nächstbesten 3D Kino sich den Film mal anzusehen. Außerdem wollte ich schon immer mal wissen was wir im Jahre 2154 so anstellen. Ein kleines Bild kann man sich noch bei den drei Wallpapers machen.

Wiiwaa – Altergerechtes spielen?!

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Wahnsinn, das ist einfach soo cooool. Dass die Wii eine Art neue Spielekonsole ist war von Anfang an klar. Durch seine spezielle Bedienung und neuartigen Controller eröffnen sich komplett neue Möglichkeiten der Spieleentwicklung. Doch dabei gilt auch, dass sich erst langsam neue Wege erschlossen werden.

Das sieht man Perfekt an der Vorschau zum Wii-Spiel Wiiwaa. Für die Kleinen ist es das Stofftier zum Festhalten in der abenteuerlichen animierten Welt. Der Junge steckt einfach den Controller in das Maul des Stofftieres und legt los. Sehr gut und passend für das Alter der Zielgruppe. Meiner Meinung nach eine neue Hürde in Sachen Gaming welche gemeistert wird. Der Mensch stellt immer neue Anforderungen an die Unterhaltunsbranche, dass nicht immer nur die Grafik besser werden muss liegt offen. Ich bin sehr begeistert von der Vorschau. (via)