Category Archives: Persönlich

Ferienziel Bayerischer Wald – Vorstellungsvideo

[Trigami-Review] Ich packe meine sieben Sachen und fahre raus in die Welt. Die Idee packt viele, gerne alle paar Wochen, mindestens ein mal im Jahr oder manche auch ständig. Dieses eine Wochenende ging es raus in den bayerischen Wald um dort Land, Leben und Kultur zu erforschen. Start und Rückzugsort war hierfür das Wellnes Hotel Brunnerhof, ein Familienbetrieb mit mehreren Jahrzehnten Erfahrung und seit Ende der Achtziger Jahre unter Regie von Herrn Andreas Brunner.

Mit knapp Zwei Stunden und 200 km von München aus oder 160 km von Nürnberg aus, liegt Arnschwang gut gelegen. Nicht zu weit und nicht zu kurz um in die Ferne zu schweifen, die tschechische Grenze ist mir ihrer Natur in direkter Umgebung. Wer im tiefsten Winter oder im hohen Sommer bereits ein mal den bayerischen Wald entdecken durfte, weiß über seine Faszination bereits bescheid, doch jeder kann am besten urteilen, wenn er sich sein ganz eigenes Bild machen kann.

Der bayerische Wald – Brunnerhof, Garhammer, Arber, Joska Kristallwelt, Passau from Michael on Vimeo.

Das Hotel “Brunner Hof” überzeugt uns in ganz eigenen Weise wie ein Mittelklasse bis gehobeneres Hotel. Ursache dafür ist neben einem stimmig freundlichem Service die Liebe zum Detail, in mühsamer Kleinarbeit wurde das Personal vom Handarbeiter bis zum Küchenchef ausgewählt. Das gleiche gilt auch für die Baumaterialien sowie die Nahrungsmittel, mit Sorgfalt und Perfektion zum Ziel, könnte die Firmenphilosophie lauten. Ein sauberes und altbayerisches Zimmer erwartet uns, freundliches sowie verziertes Holz verschönert im gesamten Hotel die Atmosphäre. Das regional bekannte Restaurant nutzt die Lebensmittel aus der hauseigenen Bio-Metzgerei, das Küchenteam bietet den Hotelgästen ein 4-Gang-Menü mit drei Auswahlmöglichkeiten für den Hauptgang an. Die Speisen selbst bilden von der Soße, über das Fleisch und Gemüse bis hin zur einzelnen Nudel eine ausgewogene Balance im Geschmack und Portionierung, selten so gut gegessen! Der Wellnes Bereich überzeugt mit einer Auswahl an vier Saunas, Entspannungsräume sowie Dampfbad und Infrarotkabine. Zusätzlich gibt es eine große Auswahl an Massagen und Verwöhnprogrammen.

Eine der Anlaufstationen war das mit über 100 km entfernte Modehaus Garhammer. In direkter Nähe befindet sich die drei Flüsse Stadt Passau, welche fast einen Pflichttermin ausmacht. Das Modehaus macht mit seine Ausenglasfasade einen berechtigt imposanten Eindruck. Nach verschiedenen Interessensgebietet sortiert findet man  von Kindermode über Markenmode und Anzügen bis hin zur traditionellen Tracht alles was ein Frauen- oder auch ein Männerherz begehrt. Es gibt eine spezielle Abteilung für junge Menschen, doch gerade jeder im festen Berufsleben oder auch schon mit geendetem wird eine große Auswahl an Klamotten und Accessoires vorfinden. Einzigartig ist der Service in diesem Modehaus, man wird von Anfang bis zum Ende von Verkäufern persönlich beraten und bedient, sprich ein Sekt oder eine Cola steht für den durstigen Kunden immer bereit, und das nicht nur auf Nachfrage. Preislich wird auch nicht nur das Segment für den hohen Anspruch gedeckt, man findet Mode für jeden Anlass und jede Generation.

Continue reading

Design RSS-Feeds

Ich wachse immer mehr mit dem Google Reader zusammen, er bietet mir mitlerweile erweiterte Funktionen wie Ordner für meine Feed erstellen sowie eine Tag-Zuweisung. Ich habe mal grob selektiert und poste nun die Abteilung Design mit den meisten neuen Feeds bei mir.

Es gibt auch die Möglichkeit einer Vorschau sowie gleich den Import der OPML-Datei.

Design-Feed

DAB – Nova Radio gibt es nicht mehr

Den digitalen Radiosender kannten vielleicht nicht unbedingt viele, doch war es einer der Highlights für elektronische Musik aus München. Grund für das Ende scheint wohl das DAB Chaos in Deutschland (heise.de 2008 und 2009), an dem der Radiosender zugrunde gegangen ist. Hier ein Auszug aus der Meldung:

NOVA RADIO hat nach fast 10 Jahren den Sendebetrieb beendet. Der Grund dafür ist das DAB Digital Radio Desaster in Deutschland.

NOVA RADIO sendete fast 10 Jahre im digitalen Radio „DAB das Radio der Zukunft“ so wie es uns verkauft wurde. Von der Medienpolitik und von der Landesmedienanstalt (BLM, und MSA) wurde NOVA RADIO nur Versprechungen gemacht, “wie toll die DAB Radio Landschaft blühen werden“. …sollten nicht auch andere Landschaften blühen?! :-)

1999 sagte der Präsident Professor Wolf-Dieter Ring der Bayerischen Landesmedienanstalt – BLM „Wer sich heute an DAB beteiligt wird es später nicht bereuen.“. Mehr als 10 Jahre sind vergangen, nichts ist passiert. Geredet wird noch immer.

2010, also dieses Jahr!! bzw. spätestens 2015 wollte man UKW komplett abschalten und alle UKW Sender sollten nur noch per DAB digital abgestrahlt werden. Mit DAB ist nichts passiert, das gesamte System ist dilettantisch geplant und betrieben worden und Millionen von Euros wurden verschwendet!

Das ist sehr schade und traurig, zeigt leider auch wie der Staat mit manchen Dingen umgeht…

comedyguerilla.de – Jeden Donnerstag und Sonntag

Spaß ist somit wohl das schwerste auf der Welt, wenn man eine große Masse erreichen möchte. Nicht zuletzt ist das auch ein Statement von Fatih Akin, dem Ressiseur des aktuellen Films Soulkitchen. Diesen Film kann ich übrigens nur empfehlen!

SPIEGEL ONLINE: Was war denn so schwierig daran, “Soul Kitchen” zu machen? Hatten Sie Angst, Sie könnten an einer Komödie scheitern?

Akin: Ja, total. Ich habe ganz lange gehadert und den Film lange nicht machen wollen, weil ich gar nicht wusste: Was hab’ ich eigentlich für einen Humor? Finden die Leute überhaupt witzig, was ich witzig finde? Viele Leute haben gefragt, ob ich das wirklich Komödie nennen will, ich sei doch kein Komödienmensch, und so weiter. Zu Anfang war ich so verzweifelt, dass ich erstmal bei Wikipedia geguckt habe, was eine Komödie ist. Da stand: “Ein Drama mit positivem Ausgang.” Hab ich, dachte ich, geht alles gut aus! Und: “Der Held hat ein Leiden, worüber sich der Zuschauer amüsiert.” Hab ich doch auch! Der Held hat einen Bandscheibenvorfall. Also sagte ich mir: Mensch, ich hab’ eine Komödie!

Quelle: Spiegel Online

Continue reading

Ich höre nicht, ich sehe nicht – Aufmerksamkeit?!

Aufmerksamkeit, wer hier liest schenkt gerade meinem Text Beachtung und Aufmerksamkeit. Was ist Aufmerksamkeit? Ich definiere es durch gezieltes Wahrnehmen von etwas mit Hilfe aller dabei notwendigen Sinnesorgane. Dabei entscheide ich so gut wie nie bewusst darüber. Vielmehr erregen bestimmte Signale und Dinge welche wir als wichtig erachten unser Vermögen jemandem oder etwas zu folgen (Rote Farbe, ein Symbol für eine neue Nachricht oder ein aufregendes Bild).

Aufmerksamkeit, oft gemessen anhand der aufgewendeten Zeit, ist eines der wichtigsten Güter in der modernen Welt. Doch schon seit Jahren wird hiermit auch ein Gewerbe betrieben. Es ist die simple Werbung, welche uns seit mehreren Jahrzehnten in Radio, Film, Fernsehe, Zeitschrift und Internet begleitet. Werbetreibende zahlen viel Geld um sich einen Platz auf einem Medium mit weitreichendem und passendem Potential für Aufmerksamkeit zu sichern.

Im Web gibt es derzeit ein paar grosse Formen welche die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

  • Das sind Aggregatoren welche verschiedene personalisierte Informationen zusammenschustern. Darunter zähle ich Dienste wie iGoogle, Blogs (zusammengetragen Informationen durch einen oder mehrere Autoren) aber auch Startseiten in Diensten wie Twitter, Lokalisten oder Facebook. Diese Startseiten schnüren automatisch oder selbst definiert Infos aus einigen Bereichen in kleine Häppchen und präsentieren diese gesammelt auf einer Seite (Startseite). Hier schaut der aktive Internetuser regelmäßig vorbei um möglichst aktuelle Ereignisse verfolgen zu können.
  • Alt hergebracht und immer noch bewährt sind kurze Informationsträger. Oft in Textform wie E-Mails, Twitter-Nachrichten (Direct-Messages) oder Instant-Messaging. Hier handelt es sich oft um direkte Infos zur eigentlichen Person. Absolut jeder Mensch ist vom Wesen her Kontakt-orientiert, da er ohne soziale Kontakte in geeigneter Form eingehen würde (ich besinne mich da auf einen gruseligen Test von einem damaligen König oder Kaiser mit Kindern).
  • In der Beschaffenheit abgehoben und anders sind die Sachen und Infos welche wir gezielt suchen. Beide vorherig genannten Formen kommne daher ohne, dass wir diese erwarten. So durchforsten wir Kilometer von Internet-Suchergebnissen aus Google um eine gewünschte Information zu bekommen. Aus unserer Erfahrung heraus wissen wir, dass es diese Information im World Wide Web geben muss.

Keine Information ist ohne Aufmerksamkeit (Aufmerksamkeit ist auch Anstrengung) etwas wert. Dabei ist es dann egal ob per Aggregator, Direkt-Nachricht oder gezieltes Suchen. Daher werden gezielt Wege eingeschlagen um mit Hilfe von markanten Signalen und Methoden (welche wir meist aus unseren Erfahrungen kennen und aufwerten) unser Auge und unseren Verstand gezielt zu leiten.

Wie teile ich mir meine Aufmerksamkeit ein?

Ich habe verschiedene Interessen und Themenschwerpunkte welche ich ganz spontan verschieden gewichte. Ich persönlich erachte Dinge nach ein oder zwei Wochen schon wieder für wichtiger als jene anderen wie zuvor. Doch im Allgemeinen fällt es mir Schwer, so dass ich bei einem bestimmten Punkt angekommen bin. Vorzugsweise verwende ich Zeit für etwas, was mir längerfristig mehr Sinnhaftigkeit oder Erfolg verspricht, was natürlich nicht immer klappen kann.

So erhalte ich mit kurzfristigen Aufwendungen für diesen Blog langfristig herausstechende Vorteile verschiedenster Art. Anderen Beispiel: Ich bin bei mehr als zwei Communitys angemeldet, damit mich andere Menschen über ihre persönlich favorisierte Plattform bequem erreichen können. Ich selbst nutze diese dann nur zum Nachrichten empfangen, was jedoch die warscheinlichkeit der Erreichbarkeit erhöht. Doch ich habe einen weiteren Account (muss mich auch erst mal anmelden), vielleicht ein neues Passwort und bekomme weitere E-Mails. Oder welche online Zeitschriften / Blogs lese ich um meine gewünschten Informationen zu bekommen? stern.de, zeit.de oder bild.de? Wie viele will ich abklappern (müssen)? Wann halte ich mich selbst für ausreichend informiert?

Meiner Meinung nach liegt hier noch der größte Schwachpunkt im immer schneller werdenden Web, die Infrastruktur für den Informationsfluss! Momentan versucht jeder einen möglichst großen Fetzen Besucherstrom aus dem Web zu fischen. Wie komme ich zum nächsten BurgerKing? Richtig, mit einer Wegbeschreibung. Google? Gesucht wird erst, wenn man nichts findet…

Die eigene Bildergalerie

michael_klein_bilder_galleryDa ich ein begeisterter Fotograf und Landknipser bin, war ich in der letzten Zeit auf der Jagd nach einer geeeigneten Bildergalerie. Vielen fällt da bestimmt die Gallery2 ein, welche einen enormen Umfang und Userverwaltung mit sich bringt. Doch für meine Zwecke war das mehr alsungünstig und sehr langsam.

So bin ich im laufe der vergangenen Wochen des öfteren auf Zenphoto gestoßen, was mich anfangs nicht begeistern konnte. Doch kürzlich habe ich das System nochmal ausprobiert und bin mehr als begesitert. Ein einfacher Upload via Browserfenster ermöglicht das Hochladen. Doch die Funktion welche ich nutze, ist der noch einfachere Weg über den FTP mit Hilfe von Filezilla. Man läd schlicht die Bilder in einem Ordner auf den Server in den “albums” Order hoch. Und das war es auch schon, auf der Webseite sieht man dann auch gleich einen neuen Ordner mit Thumbnail.

Auf Wunsch kann man als angemeldeter Administrator auch gleich noch den Namen und die Beschreibung festlegen. Die Sortiereung erfolgt auf Wunsch auch automatisch, kann aber umfangreich flexibel eingestellt werden. Sehr zu empfehlen, am besten Ihr schaut es euch am Beispiel meiner Seite augustusfoto.de an.

Apple sein Macbook Pro

macbookpro13Es ist eigentlich kein Produkttest und ich will auch keine Werbung für das oben genannte Produkt machen, doch will ich meine Erfahrung veröffentlichen.

Bei mir stand vor kurzem der Kauf eines neuen Notebooks an. In einer Zeit in der man von Windows entsetzt ist was die neuen Versionen angeht und man eh etwas Leistungsoptimiertes möchte, sucht man nach Alternativen.

Dabei bin ich, wie sollte es auch anders sein, über einen Freund auf das Macbook aufmerksam geworden. Er zeigte mir ein paar Funktionen und wie toll es doch sein und überhaupt – der spinnt doch dachte ich mehr oder weniger. Bei dem Preis bekomm ich ja ein fast doppelt so schnelles Notebook mit wesentlich mehr Speicherplatz.

Ich suchte also weiter nach dem für mich perfekten Notebook, möglichst ohne Betriebssystem und nicht zu groß. Doch nach vielem hin und her überlgen tat ich eines Morgens die Bestellung, zum einen da ich das neue Gerät brauchte und zum anderen da ich doch viel mit Grafikprogrammen arbeite und es sich ja angeblich eh um ein Designerstück für Designer handel soll. Continue reading

logiprint – Erfahrungsbricht der Druckerei

Ich habe bereits über Logiprint.com berichtet, es handelt sich um einen Druck-Anbeiter für digitales Printverfahren. Dort kann man beispielsweise Visitenkarten bestellen, was ich auch getan habe. Nun habe ich Zeit gefunden oder mit genommen euch kurz das Ergebnis zu zeigen. Zum Vergleich habe ich Visitenkarten von direct2print.de bereits vor ein paar Monaten erhalten.

Die Visitenkarte von Logiprint

webregard

Continue reading