Tag Archives: arbeit

Schwäbisch Hall sucht Außendienstmitarbeiter

[Trigami-Anzeige] (Werbung) Schwäbisch Hall ist derzeit auf der Suche nach Mitarbeitern für freien Außendienststellen mit Hilfe moderner Wege wie dieser Blogkampagne. Dabei versucht das Unternehmen über einen persönlicheren und direkteren Weg als wie das Fernsehen oder Radio (Blogs) potenzielle Mitarbeiter zu werben.

Dabei stehen Kollegialität, Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit im Vordergrund. Mit entsprechendem Humor setzt man auch auf sympathie über 5 Videos auf Youtube. Geworben wird auch mit attraktive Aufgaben, beste Verdienstmöglichkeiten, vielseitige Entwicklungsperspektiven, anerkannte Produkte und langfristig orientierte Geschäftspartner. Continue reading

islandreefjob.com – Werbung geht nicht besser

islandreefjobÜber den Radiosender Antenne Bayern bin ich auf das Jobangebot von islandreefjob.com aufmerksam geworden. Dort kann man sich darauf bis zum 21.02.9 bewerben, ein halbes Jahr lang auf der Hamilton Island in einer Luxus-Villa zu wohnen. Dabei gilt sich per Videobotschaft von maximal 60 Sekunden zu bewerben. Vorausgesetzt werden sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch sowie bereits Erfahrungen mit derartigen paradisischen Zuständen.

Viel interessanter ist der Trend, dass alle Bewerber bereits jetzt schon vom Veranstalter auf der Webseite anzuschauen und zu bewerten sind. Bereits jetzt hat die Idee und das Angebot einen rechten boom ausgelöst. Denn jeder kann sich relativ gut vorstellen dort eine Zeit seines Lebens zu verbringen.

Da der Gewinner regelmäßig über seine Erfahrungen auf der Insel berichten muss, kann man davon ausgehen, dass jemand sehr vitales und kommunikatives genommen wird. In einem Verharen werden die 10 besten Bewerber noch mal verglichen.

Ich gehe davon aus, dass hier anstatt in eine aufwändige und teure Werbekampagne über TV das Geld lieber in einen Versuch investiert wurde, welcher eventuell wesentlich effektiver und langfristiger sein kann. Die Frage ist, ob der Blog des Gewinners auf einem Level gehalten werden, welcher dauerhaft Spannung behält. Doch bei der bereits professionellen Webseite und laufenden Kampagne kann ich mir das gut vorstellen. Vielleicht bekomme ich ja auch noch eine Bewerbung zu sammen!

Jobbörsen – Die Liebe zum Risiko und Erfolg

jowba.jpgEine passende Plattform gibt es für diejenigen welche den Nervenkitzel lieben. Man wacht morgens auf und weiß nicht ob einem der Job lange bleibt, denn Startup-Firmen kommen und gehen. Doch vielleicht baut ironischer Weise jowba.com darauf auf, denn die Arbeitslosen können so gleich wieder die Jobbörse aufsuchen.

Zwar werden noch keine Jobs für Deutsche angeboten, jedoch kann sich das Spektrum erweitern. Denn Arbeit ist bekanntlich auch über das Internet möglich. Auf jeden Fall eine tolle Idee wie ich finde. Continue reading

Kurzmitteilungen – ein Hinweis und sechs neue Startups

Soeben habe ich den Spendenaufruf von guut.de für “Reporter ohne Grenzen” bemerkt. Es ist möglich einen Euro für eine international anerkannte Organisation, welche sich für die Meinungsfreiheit einsetzt zu spenden. Zusammengefasst setzt sich die Organisation für 99 getötete und 136 inhaftierte Journalisten sowie 63 gefangene Blogger ein. Das passiert in Form von Arbeitsmitteln und Hilfe in jeder Art und Weise für betroffene “Freiheitskämpfer”.

Dazu sollte man sich den Kommentar von McBear am ende der Angebotsseite durchlesen.

limango.jpgEine neue Plattform ähnlich wie vente-privee oder brands4friends ist limango.de welche speziell Produkte für Familien innerhalb eines laufenden Zeitraumes anbietet. Dort soll qualitatives Kinderspielzeug, Kinderkleidung und Ausstattung zum besten Preis angeboten werden.

Laufende Angebote sind beispielsweise BONDI-dress und Fisher-Price.

wuala.jpgAuf Wuala ist es möglich seinen Festplattenspeicher redundant auf die Festplatten anderer Nutzer von Wuala zu kopieren. Das hat den Vorteil, dass man falls die eigene Fesplatte mal den Geist aufgibt eine einfache und kostenlose Backup-Lösung hat. Anfangs werden einem 1 Gigabyte zur Verfügung gestellt. Bei erhöhtem Bedarf kann man durch das Vergeben von Speicherplatz von anderen Nutzern welchen dazu bekommen. Continue reading

Keine Lust mehr? Arbeit verschenken!

Ganz neu im Kommen ist die Arbeitsvermittlung im Internet über öffentliche Plattformen. Bisher sind Business-Plattformen wie Xing bekannt. Diese arbeitet jedoch in einer Art Community mit Ranking und mehr. machdudas.de ist jedoch ganz frei nach dem Motto P2P Arbeitsvermittlung. Das heißt der Bürger kann landesweit oder nur regional über das Internet jede Suche und jedes Angebot nach Arbeit einsehen oder auch selbst erstellen.

Wenn man interessiert ist, kann man nach dem man sich angemeldet hat, den Anbieter kontaktieren bzw. den Auftrag übernehmen. Fragen werden separat gestellt und sind wie die auch dessen Antworten öffentlich zugänglich.

Es kommen auch zunehmend Selbstständige und Firmengründer in das Netzwerk, da sich dort scheinbar gut nach Mitarbeitern, welche nicht nur den Rasen mähen wollen suchen lässt.

Weitere Anbieter zur Arbeitssuche sind: ansus.de, kennstdueinen.de, haushelden.de und blauarbeit.de.
Auf minidienste.de kann man alleine oder in einer Gruppe Arbeit anbieten bzw ganze Geschäfte abwickeln.