Tag Archives: Heise

Ein Job im IT-Bereich gefällig?

Die Arbeitssuche plagt einen ein Leben lang. Doch zurecht, denn nur wer ständig auf der Suche ist das Optimum für seine berufliche Laufbahn zu finden wird sich ganz oder zumindest annähernd zufrieden stellen können.

Hilfestellung bezüglich der Job-Suche bietet dabei neben diversen Stellenanzeigen in Fachzeitschriften, Zeitungen und Besuchen auf Fachmessen die Internet-Portale. Neu ist hier die Stellensuche von yeebase.com. Neben einem Printmagazin für Open Source & Web, Open Source- & Web- News und einem Blog des Teams bietet das Portal jetzt auch die neue IT-Jobbörse. Wie es sich mittlerweile gehört bekommt man schön übersichtlich die neuesten Stellenanzeigen in einer Liste mit den passenden Verbindungen zu Google Maps. Continue reading

Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme

So heißt das neue Grundrecht aus dem Hause des Bundesverfassungsgericht (Pressemeldung). In einer Meldung vom 27.02.2008 hat der Heise Verlag das Recht wie folgt erklärt:

Es tritt zu den anderen Freiheitsrechten wie insbesondere dem Schutz des Telekommunikationsgeheimnis, dem Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung und dem informationellen Selbstbestimmung hinzu”, erklärte Hans-Jürgen Papier, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, bei der Verkündung des Grundsatzurteils in Karlsruhe.

Viele sind mit dem neuen Grundrecht “Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme” kurz “Computer- oder Integritätsgrundrecht” zufrieden, der Bundestag erfreut sich an einer jetzig bestehenden Richtlinie welche es erlaubt nicht mehr in “Grauzonen” zu operieren. Die Datenschützer sehen damit einen Schritt nach vorne, da es auch hier grundlegende Fragen klärt. Doch wie der sogenannte Bundestrojaner weiter eingesetzt werden soll ist noch unklar und gibt eine menge Diskussionsstoff. Continue reading

Virenprogramme – aktueller Stand

Laut eines Tests des Heise Zeitschriften Verlags, arbeiten viele Antiviren-Software-Programme und Scanner schlechter wie vor einem Jahr. Wirklich akzeptable Virenscanner wie Avira und Gdata, welche eine gute Arbeit abliefern werden zur Ausnahme.

Wenn es dann um das Beseitigen der Schadsoftware geht, konnte gerade einmal ein Tool (NOD32) 66% entfernen, das zweitbeste gerade einmal 40%. Natürlich muss man beachten, dass viele Viren und Würmer vermehrt optimiert werden und ausgereifter sind. Problematisch ist jedoch, dass viele Virenscanner Schädlinge nicht mehr erkennen, welche sie letztes Jahr noch beseitigt hatten. Continue reading