Tag Archives: Kaufen

soogoo.de – Abgefahrende Produkte

soogoo[Trigami-Anzeige] Ganz unter dem Motto “abgefahrende Produkte” bietet der Webshop soogoo.de aus Hamburg verschiedene Artikel zum Kauf an. Dabei unterscheidet der Shop in drei Kategorien: geekhaft, glamtastisch und greatig. Das Motto des Shops ist “neudeutsch”, es bezieht sich auf die modernen, trendigen oder auch sinnfreie Produkte für deutsche Konsumenten und Trend-Fans. Der Shop bietet zwar noch keine große Auswahl an Produkten an, punktet aber dafür mit seiner Auswahl an interessanten Produktarten und dessen Eigenschaften. So ist jeder Artikel mindestens als ausgefallenes Geschenk ein echter Hingucker.

Beim ersten “geekhaft” handelt es sich um verrückte, ausgefallende Produkte mit einem ganz eigenen Sinn und Zweck. Continue reading

2Hints – Amazon MP3 Download Portal in DE

imageNach aktuellen Angaben, will wohl Amazon in den kommenden Wochen sein MP3-Download Portal in Deutschland starten. Demnach soll es dann dort möglich sein, vielleicht ähnlich wie in anderen Ländern einzelne MP3´s auch etwas günstiger als wie bei iTunes zu beziehen. Die meisten sehen dabei eine neue starke Konkurrenz für iTunes.

Bei dem Angebot soll völlig auf eine Verschlüsselung mittels DRM oder anderen Methoden verzichtet werden. Frei nach dem Motto: für alle Geräte und Personen verwendbar. Auf amazon.com und amazon.co.uk kann man den Service seit längerem nutzen, Deutschland zieht auch hier wieder hinter her.

Über ein paar (Produkte und Kategorien, Navigation) Umwege kann man schon ein bisschen durchs Schlüsselloch schauen und man darf  vermuten wie amazon das Angebot in Deutschland für MP3s gestalten wird.

So wird es sicherlich einen MP3-Downloader eigens dafür geben, sowie Chart-Listen, Neuheiten und Lieblingslisten von Usern.

Txtr reader – Kindle Alternative

In der aktuellen Technology Review kann man einen Bericht zum noch nicht fertig gestellten Txtr reader lesen. Es handelt sich um ein ähnliches Gerät wie das Kindle von Amazon. Doch dabei besitzt das Gerät doch mehr Unterschiede, obwohl beide ein ähnliches Ziel haben: die digitale Zeitung für Unterwegs.

Das Thema als solches ist eh hoch interessant, denn der Weg wird kurz oder lang in diese Richtung führen, dass Zeitschriften und Bücher durch ein passendes elektronsiches Medium ersetzt werden. Doch bisher scheitert es an der Handlichkeit welche diverse Geräte nicht besitzen (siehe auch meinen futuristischen Beitrag zum Thema Zeitungen).

Das Gerät soll ähnlich wie beim Kindle seinen Lesestoff via Mobilfunk (UMTS/GPRS) erhalten.  (Video weiter unten)

Das wohl beste ist jedoch folgende Eigenschaft (zitiert aus dem Online-Artikel von TR):

Continue reading

Spotify exklusiv getestet – Musik-Flatrate ala iTunes

spotifyZuerst möchte ich auf meine Beiträge zum Thema Musik (Dienste) verweisen:

Der nun vorgestellte Dienst ist derzeit noch nicht offiziell in Deutschland zum testen frei gegeben. Dabei lässt er sich am ehesten mit dem kostenlosen Musik-Portal deezer.com aus Frankreich vergleichen. Es geht um Spotify.com, welcher von Anfang an auf drei Modelle setzt: das eingeschränkte kostenlose Angebot, die 24 Stunden Variante (99 Cent) und das Monats-Angebot (9,99 Dollar).

Besonders fällt auf, dass es sich diesmal nicht um eine Webanwendung handelt, das Look&Feel stark an iTunes erinnert (wenn es sich bewährt hat, warum nicht) und die Musikqualität angenehm gut ist. Schade ist, dass einige Songs schon jetzt in Deutschland nicht verfügbar sind. Continue reading

Ich nehme die Kuh Berta, bitte!

kuhforyouEs gibt ja fast alles im Internet zu kaufen, vom Quadratmeter Tropenwald bis hin zum Stück Mondland. Aber auch Patenscahften zu Tieren und Personen kann man übernehmen, diese müssen dabei nicht mal den Zweck eines wohltätigen Handelns erfüllen.

Doch anders ist es bei kuhforyou.at, zwar kann man dort auch eine Patenschaft für eine Kuh übernehmen, doch die Aufmache und der Ursprung sind ein anderer als bei den üblichen Angeboten. Zuerst kommt kuhforyou mit einem ansprechendem peppigen Design daher. Und die Idee kam scheinbar direkt durch ein Brainstorming der Besitzer des Bauernhofes sowie der Ferienwohnungen.

Man kann sich im virtuellem Stall in Form einer Listenansicht seine Lieblingskuh aussuchen und ein Patenschaft für stolze 232 Euro für 8 Wochen übernehmen. Continue reading

Etwas designen lassen dot de

Auf designenlassen.de kann man als Webdesigner und Webentwickler sein Brot verdienen. Doch wie das bei “Agenturen” nun mal so ist, muss man immer ein Stückchen abgeben, in dem Sinne ist es wohl der Käufer. Denn jeder kann dort einen Auftrag erteilen und verpflichtet sich damit einen “Gewinner” unter den eingereichtet Werken zu wählen welcher dann den Betrag bekommt.

JuicyWalls – das Foto zum kleistern

Ich habe bereits einen Erfahrungsbericht zum Anbieter juicywalls.com veröffentlicht. Doch jetzt hatte ich endlich nach fast genau zwei Monaten die Möglichkeit die Tapete auch anzubringen. Warum es so lange gedauert hat? Ganz einfach wichtigere Sachen welche einem nicht immer Zeit für Feinheiten im Leben lassen. Dennoch bin ich dann heute zum Baumarkt meiner Wahl und habe mir einfachen Pulver-Kleister zum anrühren fpr 2,59 Euro gekauft. Dieser muss eine halbe Stunde ziehen. Derweil kann man die einzelnen Tapeten-Stücke richtig abschneiden (siehe Erfahrungsbericht).

Doch genug geredet, anhand der Bilder könnt ihr euch ein Bild davon machen, wie es vielleicht in einer Wohnung wirken könnte. Continue reading

Schokolade drei Mal im Test

Über die drei neuen und süßen Startups aus dem Nasch-Bereich habe ich bereits berichtet. Nun hatte ich jedoch die Möglichkeit auch alle drei Angebote zu testen um deren Qualität direkt vergleichen zu können.

Dabei spielt der Bestellvorgang, die Versandgeschwindigkeit sowie das subjektive Empfinden mehrerer Personen bezüglich der Qualität eine Rolle.

Pralimio (Link) hat nur drei Werktage gebraucht bis die Lieferung bei mir war. Das optische war ansprechend und die Verpackung auch gut. Der Bestellvorgang war problemlos, der Pralinen-Navigator lädt zum stöbern ein, doch aufgrund der geringen Auswahlmöglichkeiten ist man in jeder Kategorie schnell durch.

Preis: Mit etwa 10 Euro für 8 ausgewählte Pralinen bewegt sich der Anbieter noch im Rahmen des erschwinglichen für Geschenke.

Auswahl: Man kann sich schon eine Packung mit den Lieblings Pralinen zusammenstellen, Auswahl ist vorhanden. Doch man könnte sich wünschen noch etwas mehr auswählen zu können, das würde den Dienst spannender machen. Zudem fehlen etwas die Exoten welche es hier und da im Schokoladen des Vertrauens als Geheimtipp gibt. Hier wären vielleicht auch außergewöhnliche Kreationen von Vorteil, da kommt mehr das Entdecken auf. Optisch sind die Pralinen ansprechend, die Verpackung könnte man noch etwas schöner gestalten.

Geschmack: Entschlossen waren sich alle einig, dass die Pralinen etwas zu süß schmecken. Es kommt einem vor, wie wenn recht viel Zucker oder Nutella in manchen Pralinen gewesen wäre. Ansonsten waren diese doch sehr lecker, aber ob jetzt diese eine Praline wirklich nach ihrer Beschreibung schmeckt, kann man nicht sagen. Die Pralinen ohne Alkohol unterscheiden sich voneinander nicht maßgeblich.

Verbesserung: Wie oben erwähnt, mehr Artenvielfahlt und Exoten. Zudem wäre es sehr gut, noch mal einen Zettel beizulegen, welcher die Namen und Beschreibung der verpackten Pralinen enthält. Optimal in der Anordnung, wie die Pralinen in der Packung liegen.

Chocri (Link) hat mich mit fast allem sehr angesprochen. Die Lieferung war jedoch nicht ganz so schnell wie man sie sich wünschen würde. Der Bestellvorgang hat keine Probleme bereitet.

Continue reading

posterxxl.de – Erfahrungsbericht

Ich durfte mir ein Poster in der Größe 80 cm auf 60 cm bei posterxxl.de bestellen. Zwar war die Abwicklung über E-Mail, aber der Online-Bestellvorgang macht trotzdem einen guten Eindruck. Normalerweise kostet ein solches Poster in diesem Format rund 15 Euro zuzüglich 6 Euro Versandkosten. Somit ist man für ein solches Poster schnell bei über 20 Euro angekommen, dafür aber ein Bild deiner Wahl.

Für meine Leser habe ich ein befristetes Angebot bekommen, bei dem Man für 6 Euro Versandkostne bereits ein Poster in der Größe 40 x 30 cm kostenlos testen kann. Oder man bekommt 5 Euro Rabatt auf die Postergröße, welche ich genommen habe.

Die Druckqualität:

Ich habe mir beim auspacken erstmal gedacht, dass ist ja umständlich. Denn das ganze Poster war eingerollt in drei Lagen dünnem Papier. Doch auf den zweiten Blick hält das die Rolle kompakt und schützt fast perfekt vor Transportschäden. Continue reading