Tag Archives: mobile

7Sachen Studenten App

Gastbeitrag von Oliver.

Heute möchte ich euch vom Projekt 7Sachen berichten. 7Sachen ist eine Smartphone Applikation, mit der Studenten oder junge Leute Angebote oder Gesuche in wenigen Augenblicken erstellen oder finden können.

Wer kennt das nicht … Schwarze Bretter an den Universitäten, voll mit Zetteln von heute, gestern oder vom letzten Semester. Übereinander, nebeneinander, kreuz und quer.
Wer Übersichtlichkeit und Ordnung sucht, ist hier fehl am Platz. Statt dessen übernimmt der Zettel gepaart mit den verschiedensten kreativen Auswüchsen der schnäppchenorientierten Studenten das Zepter. Wer Pech hat, ist morgen überklebt. Dennoch – die rege Nutzung der Schwarzen Bretter zeigt deutlich, dass diese Art der Kommunikation und des Austauschs bei Studenten noch hoch im Kurs steht. Denn wo sonst kann man als Student die Menschen erreichen, die eine sehr ähnliche Lebens- und Finanzsituation haben wie man selbst? Genau hier – am Schwarzen Brett.

Continue reading

sueddeutsche.de – die goldenen mobile News (Update)

Aufgrund von Missverständissen, wurde der Artikel abgeändert (weiter unten als Review zu finden).

Die ganze Geschichte, was und warum gibt es direkt nach der Trennlinie.


Am 13.01.10 gab es eine Ausschreibung bei Trigami, das ist ein Werbevermittler zwischen Blogger und Unternehmen. Dieses Ausschreiben zielte darauf ab, einen bezahlten Blogpost im reinen Werbeformat zu veröffentlichen. In einer Werbung wird ein Produkt oder eine Dienstleistung positiv präsentiert, egal auf welchem Medium.

Am 15.01.10 habe ich mich dafür beworben und wurde auch gleich angenommen. Noch am Abend habe ich den Artikel geschrieben und mit eigenen Bildern untermalt veröffentlicht. Samstag und Sonntag ist wohl niemand im internet online gewesen, so dass ich Montag Morgen (18.01.10, 7:11 Uhr) eine E-Mail mit dem Hinweis auf einen neuen Backlink zu meinem Artikel bekommen habe. Hinter der Verlinkung stand der kritische Bericht von Jan Tißler welcher für das Upload-Magazin schreibt.

Continue reading