Tag Archives: umsatz

Google ist und bleibt beispiellos

In der aktuellen News von heise.de kann man gut einen Einblick bekommen, wie der Konzern der Rezession früh begegnet ist. Durch die Entlassung von rund 300 MItarbeitern und dem Schließen ein paar Versuchs-Projekte konnte das Unternehmen seinen Netto-Gewinn etwa vervierfachen.

Dass dabei jedoch der Umsatz in die Knie gegangen ist, erscheint nur logisch. Der Presse-Wolf Bild.de hat daraus eine Negativ-Nachricht gemacht. Denn wenn man sich nicht weiter mit dem Inhalt der Nachricht befasst, geht man davon aus, dass es Google schlechter als im Quartal davor geht.

Grund für den steigenden Gewinn kann laut dem Artikel der welt.de sein: “Bei den derzeitigen Rahmenbedingungen senken die Werbetreibenden ihre Ausgaben und verlagern Anzeigen von Zeitungen und Fernsehen ins Internet – und davon bekommt Google einen großen Anteil”. Zudem will Google mehrere Hollywood-Studios dazu bewegen, mehr mit dem Portal youtube zu arbeiten.

Eine Folge aus den positiven Berichten ist iene Steigerung auf dem Aktienmarkt laut faz.net oder ard.de.

Derzeit versucht der Medien-Riese seinen Anzeigenmarkt mit Hilfe von aktuellen Web-Technologien zu optimieren. Auserdem kann man jetzt via Twitter die News von Google in Deutschland abonieren.

Der (digitale) Versandhandel wächst stetig

Mit dem Ausruf Neue Rekordumsätze im deutschen E-Commerce macht der Bundesverband des Deutschen Versandhandels auf seine Analyse aufmerksam. In seiner Pressemeldung vom 08.07.08 wird erläutert, dass der Umsatz um 9 Prozent zum Vorjahr gestiegen ist.

Ich erinnere mich noch als ich gerade mehr und mehr mit dem Internet in Verbindung kam, dass ich recht überzeugt war dass der Internethandel aufgehen würde. Denn vor 2000 war das alles noch recht instabil und eher eine Zukunftsvision, Dinge für den täglichen Gebrauch sich über das Internet zu bestellen. Heute sind wir in einem Zeitalter in dem die Produkte im Internet oft günstiger zu kaufen sind und sich einem eine fülle an Angeboten eröffnet sobald man auf den Firefox (Internet Explorer) Button klickt.

Aktuell wird darüber berichtet, dass der Renner der Absatz über Internet und Katalog (Hotline) ist. Ich selbst kann dem nur zustimmen, denn bei meiner ehemaligen Firma, welche auf diesen Verkaufsstrategien aufbaut ging alles steil aufwärts. Continue reading

Neckermann steigert Umsatz via Web

So ist die erste Folge, dass das neulich neu übernommene Unternehmen bereits in der Schweiz den Verkauf via Printmedien nicht mehr anbieten wird. In Deutschland konnte Neckermann den Umsatz zu 70% über das Internet generien. Das ist nur allzu logisch, wenn man weiß, dass in den letzten Monaten die Internetnutzung in Deutschland immer mehr steigt.

Versandhandel und E-Commerce aktuell

Wie steht es derzeit um den Versandhandel in Deutschland? Aktuelle Zahlen und Fakten kann man den folgenden PDF-Dateien und auf der Homepage des Bundesverbandes des deutschen Versandhandels e.V. entnehmen.

Beliebter Versandhandel: Umsatz wächst auf 27,6 Mrd. Euro

* Beliebter Versandhandel: Umsatz wächst auf 27,6 Mrd. Euro
* Wachstumsmotor E-Commerce: Onlineanteil steigt auf 10,9 Mrd. Euro
* 52,4 Millionen Deutsche sind Versandhandelskunden
* Pro Kopf-Umsatz steigt auf 335 Euro
* Frauen geben 1 Mrd. Euro mehr im Versandhandel aus
* Größter Umsatz mit Bekleidung, Textilien und Schuhen (12,4 Mrd. Euro)
* Digitale Dienstleistungen (Downloads, Ticketing, usw.) separat erfasst
* Deutsche Online-Shopping-Umsätze bei rund 16,8 Mrd. Euro
(darin 10,9 Mrd. Euro durch Online-Versandhandel + 5,9 Mrd. Euro Dienstleistungsumsätze)

[slideshare id=356564&doc=20070705chartsbvhjahrespk01-1208361306035985-8&w=425]
Continue reading

Neckermann wechselt für 0 Euro den Besitzer

neckermann_logo.gifWie ich soeben auf Exciting Ecommerce lesen konnte, wechselte diese Woche der Eigentümer des Versandunternehmens. Ursprünglich sollen hunderte Millionen Euro für die Übernahme geplant worden sein.

Jedoch darf sich nun Finanzinvestor Sun Capital Partners aus Florida/USA über Neckermann.de freuen und will diesen mit einem neuen Hauptsitz in den Niederlanden generalüberholen. Der neue Hauptsitz hat ein Startkapital von 50 Millionen Euro bekommen, diese kann man als Beigabe des letzten Besitzers verstehen. Diese Informationen gehen aus der Pressemitteilung hervor.

Wie man aus den Netto-Umsatzzahlen herauslesen kann, geht es dem Unternehmen Jahr zu Jahr schlechter. Allein bei der deutschen Neckermann GmbH wurde die Mitarbeiterzahl in den letzten drei Jahren auf ein Fünftel reduziert.

Das ist meiner Meinung nach auch wirklich nötig. Bei meinem ersten und letzten Einkauf, habe ich leider nur schlechte Erfahrungen mit dem Shop, sowie dem Kundenservice gemacht. Wie ich gerade sehe wurde zwar der Warenkorb überarbeitet, aber ich bin dennoch skeptisch.