Tag Archives: webshop

Ein Foto auf Acrylglas macht was her

[Trigami-Review] Ich hatte vor ein Paar Tagen die Möglichkeit einen neuen Web-Shop zu testen. Er hat sich wie bereits viele auf den Druck von digitalen Fotos spezialisiert. Mitlerweile dürften die meisten unter allen Digital-Fans bemerkt haben, dass gedruckte Fotos immer noch eine andere Wirkung haben, als die Betrachtung am Monitor oder Fernseher.

Konkret handelt es sich um den Webshop blickshop.de (auf Basiss des Open-Source Shop Systems xt:commerce) aus Reutlingen, betrieben von Thomas Eisner. Das Angebot bietet das bedrucken von Leinwänden, Acrylglas, Stoff, Klebefolie, PVC-Banner und Poster. Möglich sind viele der Standard-Größen ab 30×20 cm bis 120×120 cm, bei Druck auf Stoff geht es sogar bis 140x300cm hoch. Der Dienstleister beschreibt sich alsbereits erfolgreicher Produzent im B2B Bereich für dieverse Portale und möchte jetzt im Endkundenbereich durchstarten. Selbst bezeichnet sich der Anbieter nicht als Verkäufer im billig-Segement, sondern vielmehr als preisgünstige Alternative mit einem gewissen Qualitäts-Standard.

Doch stimmt das auch? Das konnte ich dank einer Bestellung im Online-Shop herausfinden. Daher habe ich mir eine 60×40 cm Leinwand und ein 40×30 cm Acrylglas mit 10 mm Tiefe bestellt. Erstesres macht einen guten Eindruck, der Versand war zuverlässig und die Produkte hatten keinerlei Mängel durch Transportschäden. Mittels eines UV-Schutzlacks möchte der Anbieter eine widerstandsfähige und langlebige Fotoleinwand anbieten. Continue reading

eCommerce – der eigene online Shop aber wie?

plentymarkets[Trigami-Anzeige] [Werbung] Es ist immer eine schwierige Situation wenn man etwas anfängt, mit dem man langfristig erfolgreich arbeiten will. So stellt sich unumgänglich beim Erstellen eines online Shops die Frage, welches System benutze ich dafür? Die grundlegende Frage anders als früher, suche ich einen Komplett-Service oder eine normale Softwarelösung für meinen eigenen Webspace.

Hier kommt der Anbieter plentySystems als Komplett-Service Anbieter ins Spiel. Die Vorteile einer Komplett-Lösung liegen auf der Hand: kein technisches Verständnis nötig, der Dienstleister ist für Sicherheit und Aktualität der Software zuständig, ein Ansprechpartner für Probleme rund um den Shop. Konkret heißt das, dass man folgende Dienste vereinheitlicht auf ein Angebot reduziert nutzen kann: Webshop, Domain, Hosting, Design, Service und Beratung. Außerdem werden diverse Abwicklungen, welche au den üblichen Geschäftsprozessen hervor gehen von der Software übernommen: Continue reading

ichbinklein.de – Zielgruppenorientierte Shops

ichbinkleindeInternetshops sind seit vielen Jahren das tägliche Brot im Internetgeschäft. Doch es gibt nicht viele Shops, welche meiner Meinung nach zu wirklich gut umgestzen und Zielgruppen orientierten Webshops gehören.

Denn es sind nicht nur die Produkte und Angebote welche die gewünschte Zielgruppe anlocken dort einzukaufen. Vielmehr ist es auch das Look & Feel was zunehmend unterbewertet wird. Doch einige Shops wie ichbinklein.de haben mit ihrer netten Aufmache Pluspunkte in dieser Kategorie gesammelt. Denn dort ist die Zielgruppe auch das Thema der  gesamten Webseite, auch wenn vielleicht nicht mal diese dort einkauft (können). Welche Internet affinen Eltern stöbern hier denn nicht gerne mal?

Das stimmige Konzept gibt mir hier einfach ein wohl fühl Klima.

Continue reading

Sandras Frage zum Erstellen eines Online-Shops

Soeben hat mich folgende Frage von Sandra erreicht:

Hallo, wir möchten gern eine eigene Homepage erstellen, auf der wir Sachen wie auf einem Flohmarkt verkaufen wollen. Welche rechtlichen Dinge müssen wir beachten bzw. ist es erlaubt, solche HPs aufzubauen und ins Web zu stellen? Oder muss man sowas anmelden??? Sandra

Erstmal finde ich es nett, dass ich als eine Art Berater betrachtet werde, was ich zum Thema Recht nicht bin. Trotzdem möchte ich mit meinem derzeitigem Wissenstand die Frage beantworten, was jedoch nicht als rechtlicher Beistand zu sehen ist.

Zuerst denke ich bei dieser Frage an einen Online-Flohmarkt wie Floka. Jedoch gehe ich davon aus, dass damit eher ein persönlicher Shop für gebrauchte (?) Dinge gemeint ist. Grunsätzlich ist alle im Internet erlaubt, da es sich hier um internationales Gebiet handelt. Jedoch ist der Betreiber eines Internetauftritts an die Gesetze des jeweiligen Landes gebunden, in dem er das Angebot betreibt. Continue reading