Tag Archives: werbung

Sex sells, oder doch nicht? – Marketing

Ja was jetzt? Ist doch perfekt meine Küchengeräte durch eine vollbusige, junge, attraktive Dame im TV-Spot bewerben zu lasse? Hat doch bei anderen auch geklappt! Zielgruppe? Naja, Männer kochen doch auch gerne!

Solche Fehler passiert scheinbar immer wieder in Firmen, welche zwar eine eigene Marketing-Abteilung besitzen, aber diese wohl Dinge übersehen und scheinbar fälschlich Kommunizieren, nach Innen (Abteilungsintern) und nach Außen (Firmenintern). Hinzu kommt vielleicht auch einfach die Umsetzung einer unausgereiften / unüberlegten Idee.

Ja genau, jeder in der Marketing-Abteilung wurde aufgrund seiner unterschiedlich guten Kompetenzen ausgewählt, wohl durchdacht vom Chef. Natürlich gibt es auch einen Abteilungsleiter, der verteilt die Arbeiten auch ganz gut, doch die erwartete Absatzsteigerung bleibt leider aus.

Ich bemerke immer wieder im allgegenwärtigen Markt, sei es online oder auf dem Flyer, dass Werbung im Allgemeinen zu wenig oder unüberlegt betrieben wird. Werbung ist Aufgabe der Marketingabteilung soweit vorhanden und dient zur Publikation des Produkts oder der Dienstleistung, und wird leider doch zu oft unterschätzt.

Wenn jemand mein Produkt nicht sieht, hört oder fühlt wird er es auch nicht kaufen. Genau hier versuchen findige Werber auf originellen Wegen und in abstrakter Art und Weise den potentiellen Kunden zu umgarnen. Allein durch das Wecken der Sympathie wie es eine bekannte Biermarke zur WM 2010  machte, indem dieser der Nationalelf viel Glück beim nächsten Auftakt wünschte.

Doch wie komme ich als kleiner oder auch als großer Mann auf die passenden Ideen und kommuniziere passend mein Anliegen, meine Informationen zum Kunden hin, so dass dieser sie auch versteht? Genau hier setzt nicht nur das Potential zur Kreativität ein, diese muss gefördert werden und die Ideen müssen ausreifen. Dahinter steckt meiner Meinung nach eine Portion Verständnis im Rahmen der Psychologie und noch wichtiger, Menschlichkeit. Doch wie bei allen Dingen, muss man erst mal lernen wie man mit etwas relativ Neuem (unzwar einer neuen Denkweise) umgeht, wie betreibe ich also erfolgreiche Kommunikation durch Medien, vor allem im Team?

Gerade hier setzt das Buch “kribbeln im Kopf” (oder auf Amazon und auch im Soft-Cover) von Mario Pricken, erschienen durch den Verlag Hermann Schmidt Mainz ein. Continue reading

Page – Ideen und Know-how für Design, Werbung, Medien

Jahrelang habe ich mich mit der ct rumgeschlagen und auf weitere innovative Nachrichten gehofft. Versteht mich nicht falsch, die ct ist die beste Zeitschrift ihrer Branche, doch gerade wenn es (wie im Titel des Magazins) um mehr Design, Werbung und Medien geht das eben in eine andere Kategorie, wie ich festgestellt habe. Natürlich richtet sie sich primär an die enstprechenden Berufsgruppen. Es handelt sich bei den Publizisten (Page Verlag) mit Sitz in Hamburg um eine Zweigniederlassung des Ebner Verlag GmbH & Co. KG aus Ulm. Der Hauptverlag veröffentlicht außerdem die Internet World Business, MacUp und PHPJournal. Die Erstausgabe der Page war laut Wikipedia bereits im Jahr 1986 und besteht somit bereits seit 24 Jahren.

Die Zeitschrift erscheint monatlich und ist bereits in der aktuellen Ausgabe 03 erhältlich (Abbildung ist 02).

Inahalte in dieser Ausgabe waren

  • Branchennews / aktuelle Ausstellungen
  • Themenschwerpunkt “Designer und Werbe am Ende? – mögliche Hilfen”
  • Was Firmen unter Innovativität verstehen, kürzliche Neuheiten
  • Designelemente besprochen “Typografie und Lettering”
  • Interessante Visuals / Illustrationen
  • Tests und Reviews von Technik und Software

Continue reading

Lürzer’s Archiv – das Magazin

luerzers_archivEs ist eines der gepflegten Ausgabe um seinen Ideenreichtum aufzupolieren. Mit dem zweimonatigen Magazin Lürzer’s Archiv darf man sich Ideen und Inspiration von den großen aus der Branche holen. Denn gerade in der heiß umworbenen Werbewelt spielen Agenturen aufeinander und gegeneinander, hier liegt ein Ideenklau oft nicht fern. Doch für den geübten gilt es stets, Übernehmen und Verbessern! So kann man sich zahlreiche Vorschläge für eigene Arbeiten mit jeglicher gestalterischen Richtung holen. Doch auch alleine zum Anschauen und Nachdenken können manche Werbeanzeigen anregen. Eine Werbeagentur, bei der ich zufällig auf dieses Magazin im Empfang oder Eingangsbereich stoßen würde, wirft direkt ein gutes Licht auf mich. Doch bei mir findet es erstmal einen Platz als Nachschalgewerk im Regal.

Innerhalb der letzten zwei Monate werden die interessantesten Grafikarbeiten aus dem Bereich Werbung, Print etc. von der Redaktion aus Wien (Österreich) vorgestellt. Dazu bekommt man die Namen der Ersteller sowie des Publishers zu sehen. Eine Ausgabe kostet derzeit 13,50 Euro.

Außerdem hoch interessant sind die jährlichen ausgaben der besten Illustratoren weltweit oder der besten Foto-Arbeiten. Hier gibt es immer wieder Specials zum Preis von ca. 30 Euro. Alle Ausgaben bestehen aus hochwertigen Prints und sind auf jeden Fall ihr Geld wert. Außerdem feiert das Magazin 25 Jahre bestehen, Gratulation an dieser Stelle!

luerzers_archiv_detail

luerzers_archiv_seite1 Continue reading

Ganz wichtig – Kundenbindung

Mir wurde es neulich erst bewusst, was Facebook derzeit so auf seinem Portal treibt. Neben den gewohnten Statusmeldungen seiner Freund bekommt man dort gezwungenermaßen immer wieder Nachrichten über ein Quiz, Spiele und Umfragen. Dass das zieht merke ich, denn manch einer verbringt öfters Zeit auf Facebook als davor. Das erkenne ich gut an Onlinekativitäten in meinem Instant-Messenger.

Letzendlich erhöhen solche Elemente die Online-Aktivität auf dem Portal und verstärkt somit die Netzwerkeffekte. Der User ist öfter und länger online, dabei nimmt er neben dem aktiven Bindungselement wie dem Spiel auch alles andere Wahr. Durch die steigende Besucherdauer und die höheren Page Impressions kann mnan vermuten, dass Werbung in jeglicher Form (Anzeige, bei Umfragen etc.) attraktiver auf dem Portal wird.

Doch für mich sind solche Elemente als Kundenbindung uinteressant. Da stellt sich mir dir Frage, wie sie eine Zielgruppe wie meine erschließen wollen? Mit einem News-Portal? Vielmehr denke ich, dass ich mit meiner möglichen Zielgruppe zu weit weg vom eigentlichen Target liege. Denn Facebook zielt nicht auf Technik-Geeks, sondern vielmehr auf den heimischen gelegentlichen PC-User mit seiner Strategie. Die scheint nach meinen Beobachtungen voll aufzugehen. Continue reading

ProSieben nutzt alle Tricks – Baby altert innerhalb Stunden

Ich liege auf meinem zur Couch umfunktioniertem Bett und starre kurzzeitig gebannt in den TV. Ich sehe mitten in der Werbung in Form einer Eilmeldung des Nachrichtenprogramms von ProSieben wie sie über “Frau bekommt Baby, dass innerhalb von Stunden altert” berichten. Ich erinnere mich sofort an den aktuellen Film “der Fall des Benjamin Button” welcher eine vergleichweise ähnliche Problematik behandelt.

Es heißt in der Meldung, “wir halten Sie auf dem laufenden”. Aber schaut euch das Video selbst an:

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Meine Reaktion: Ich schaue bei Google News rein und denke, die wollen mich doch verarschen. Sicherlich ein Art virales Marketing für den Film?! Mein erster Treffer ist das Forum von ProSieben dem ich entnehmen kann, dass die Meldung scheinbar schon seit dem 13.03.2009 ab 20:00 Uhr (immernoch) ausgestrahlt wird. Continue reading