Joost oder der Breitband-Stream

joost.jpgSeit einiger Zeit gibt es das Projekt Joost, welches sich zur Aufgabe gemacht hat mit Hilfe der P2P-Technik einzelne Sendungen zu verbreiten. Ein Pluspunkt ist sicherlich die coole und dynamische Programmüberfläche, welche zum Teil stark an die heimische TV-PC-Software erinnert.

Die Entwickler heisen Niklas Zennström und Janus Friis welche bereits KaZaA und Skype entwickelt haben.

Mitlerweile ist das Programmangebot schon beträchtlich und wächst immer mehr. Neben vielen verschiedenen Informationssendungen werden auch Comics aus dem Internet oder Dokumentationen zu Musikvideos gezeigt.

Eine Sendung welche einem Sender zugeordnet ist, kann jederzeit über diesen ausgewählt und abgespielt werden. Die Qualität sowie die Sprache (Englisch oder Deutsch) ist bei den Videos unterschiedlich.

Einige Sendernamen sind:
Ministry of Sound TV
Fifth Gear Shortcuts
Guinness World Records TV
Happy Tree Friends
Best of Today (Music)
Paramount Pictures Germany

Außerdem ist es möglich mit den Leuten welche zur Zeit die gleiche Sendung anschauen in einem Chat sich zu unterhalten.

www.joost.com

4 thoughts on “Joost oder der Breitband-Stream

  1. Pingback: Verlierer und Gewinner 2008? | Webregard – Watch the Web

  2. Pingback: Kurzmitteilungen – momondo, Rabattschlacht, wer-kennt-wen, zattoo | Webregard – Watch the Web

  3. Pingback: telewebber.de – Gemeinsam Fernsehen | Webregard – Watch the Web

  4. Pingback: Spotify exklusiv getestet – Musik-Flatrate ala iTunes | Webregard – Watch the Web

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *