Webseiten-Betreuung auf voller Länge

googlemaximum.jpgZuerst dreht sich natürlich alles um das Ziel und den Zweck einer Webseite. Sobald dies geklärt ist, geht es an die Gestaltung Programm- und Designtechnisch. Dabei geht es um die Grundideen und den Nutzwerk welchen man aus dem System ziehen könne muss.

SEO

Bereits hier greift mein erster Punkt Suchmaschinenoptimierung kurz SEO (Search Engine Optimizing). Es muss darauf geachtet werden, dass freundliche URL-Pfade benutzt werden und möglichst alles in Text-Form angezeigt wird. Um sich einen kleinen Einblick in den großen Markt der Optimierungen für Suchmaschinen zu schaffen, kann man mit einem kostenlosen PDF wie “Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung” von Thomas Promny anfangen.

Hilfestellung geben dabei diverse SEO-Tools welche zum Beispiel den Pagerank oder bestimmte Meta-Angaben testen und auswerten. Der Blog website-spy.de hat eine gute übergreifende Liste erstellt, welche fast alle Bereicht abdeckt (siehe auch seo-ranking-tools.de oder websitegrader.com oder webmasterpro.de).

Eine Hilfestellung bietet hier auch Webmasterpro.de mit seinen Artikeln.

Tracking

Ob gängige Maßnahmen zu Verbesserung der Suchergebnisse im Zielbereich Auswirkungen hatten, kann man am besten anhand diverser Tracking-Tools bestimmen. Ein neuer Ansatz neben dem Google-Analytics ist sicherlich woopra.com (Übersicht von Tracking-Systemen). Auf hauseigene Log-Files vom Server sollte man verzichten, da dort bereits jede kleinere Anfrage von jedem Computer und somit auch jedem Bot mitgezählt wird. So zu sagen, hat man etwa die Hälfte der angezeigten Besucher aus Log-Files an richtigen Besuchern. Besser ist es in jedem Fall auf eines der genannten Tracking-Diensten zurückzugreifen.

Eine nicht ganz abgesicherte Besucherzählung ist der von Amazon geschaffene Alexa Traffic Rank, welcher die angebliche Popularität einer Website wieder spiegeln soll.

Eine Hilfestellung bietet hier auch Webmasterpro.de mit seinen Artikeln.

Kompatibilität

Trotz allem ist auch eine richtige Anzeige der Webseite von Wichtigkeit. Der Dienst browsershots.org hat da meiner Meinung nach zwar etwas übertrieben, aber man kann ja zumindest von jedem Browser die aktuellste Version auswählen und somit sich ein Bild mit dessen Anzeige-Eigenschaften erstellen lassen.

Hat zwar nichts direkt damit zu schaffen, aber auf archive.org kann man sich den Verlauf der eigenen Website über die Jahre hinweg anschauen und die Entwicklung klar machen.

Programmieren

Bei der einfachen Erstellung von formschönen Formularen hilft der Dienst phpform.org allen unerfahrenen Nutzern. Mit schnellem und einfachem Ajax kann man seine Felder auswählen, beschriften und sein komplettes Form downloaden.

Ein weitere Highlight bietet die Benutzerfreundlichkeit und die Fähigkeit einer Webseite, wie schnell sich ein Besucher zurecht findet und zum gewünschten Inhalt kommt. Mit einer Auflistung von über 40 Tools bietet es sich an, diese ein mal auszuprobieren und dabei eigene Zeit zu sparen.

Eine ausreichende Vernetzung der Website bietet hohe Möglichkeiten einen Erfolg zu landen. Dabei kann sicherlich auch ein Widget mit aktuellen Informationen oder interessanten Inhalten im Bezug auf die eigene Website helfen. Der Dienst sproutbuilder.com ist dem entgegen gekommen und hilf auf einfachster Weise bei diesem Vorhaben.

Werbung und Geld

Manch einer möchte nun mit seiner Website auch noch Geld verdienen, diesem komischen Wunsch kommen einige Anbieter von Kontext bezogener Werbung am nächsten. Webmasterpro.de liefert eine kleine Übersicht von Google Adsense, Ebay Relevance Ad bis hin zu Afillimatch.

Weitere Artikel aus Webregard zum Thema

fawnt-css-menu-logodesign-ribbon,
Photoshop-Tricks-Vektordesign-Tartanmaker,
über 500 nützliche Links für Webmaster

Ich werde versuchen den Artikel immer wieder mal mit nützlichen Diensten zu erweitern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *